Compositores
Intérpretes
Ensembles
Luthiers
Musicologic - Critics
 
Links
 
Buscar - Search
 
Novedades - Newsletters
Insert your email   

 

 

Mauricio Kagel   Compositor   
Facebook share
   photos / fotos
 

   Mauricio Kagel nació en 1931 en Buenos Aires; allí estudió en forma privada- piano, violoncello, órgano, canto, dirección y teoría. Al igual que Giuseppe Verdi, no aprobó su examen de ingreso al Conservatorio. En la Universidad cursó las carreras de Historia de la literatura y Filosofía. Muy temprano comenzó a trabajar en la Agrupación Nueva Música, en Buenos Aires. "Escuchar música contemporánea, interpretarla, organizar y administrar, todo esto me resultaba habitual ya antes de venir a Europa."

   Sus trabajos fílmicos y musicales para la Cinemateca Argentina, que ayudó a fundar en 1950, testimonian su interés interdisciplinario. Desde aquel momento, dice, "he hecho un total de diecinueve películas como director. El cine es una forma de ópera moderna, y yo compongo al mismo tiempo visual y musicalmente". (Kagel compuso también música para una de las obras maestras del cine mudo surrealista: Le chieii atidalon (El perro andaluz), de Luis Buñuel y Salvador Dalí.)

   Luego de que naufragaran sus planes para fundar un estudio de música electrónica, asumió el puesto de director en la ópera de cámara del Teatro Colón. Paralelamente escribía para la revista Nueva Visión sobre fotografía y cine. Pierre Boulez, durante una gira por Buenos Aires, examinó sus partituras y le sugirió que viajase a Europa. Con una beca DAAD del gobierno alemán, Kagel llegó en 1957 a Colonia, entonces un centro neurálgico de la Nueva Música, donde sigue viviendo. Y tanto se integró en la vida musical germana, que John Cage, el otro mago de las paradojas, llegó a decir: "El mejor músico europeo que conozco es un argentino, Mauricio Kagel". (*)

   Mauricio Kagel falleció el 18 de Septiembre de 2008

(*) Artículo de Juan María Solare Revista Clásica  (Nov. 1999)

Biography

Mauricio Kagel was born in 1931 in Buenos Aires; there he studied in private form - piano, violoncello, organ, song, address and theory. The same as Giuseppe Verdi, didn't approve its entrance exam to the Conservatory. In the University it studied the careers of History of the literature and Philosophy. Very early he/she began to work in the Grouping New Music, in Buenos Aires. "To listen contemporary music, to interpret it, to organize and to administer, all this was habitual already before coming to Europe." 

   Their works in films and musical for the Cinemateca Argentina that helped to be founded in 1950, they testify their interdisciplinary interest. From that moment, he/she says, I have made a total of nineteen movies like director. The cinema is a form of modern opera, and I compose at the same visual time and musically". (Kagel also composed music for one of the works teachers of the surrealist silent cinema: Le chieii atidalon (The Andalusian dog), of Luis Buñuel and Salvador Dalí.)

   After their plans shipwrecked to found a study of electronic music, it assumed director's position in the opera of camera of the Teatro Colón. Parallelly he/she wrote for the magazine New Vision on it photographs and cinema. Pierre Boulez, during a tour for Buenos Aires, examined its scores and he/she suggested him that travels to Europe. With a scholarship the German government's DAAD, Kagel arrived in 1957 to Colony, then a center neuralgic of the New Music, where it continues living. And so much he/she was integrated in the German musical life that John Cage, the other magician of the paradoxes, ended up saying: "The best European musician that I know is an Argentinean, Mauricio Kagel."  (*)

   Mauricio Kagel passed away the 18 of September of 2008

(*) Note of Juan María Solare Revista Clásica  (Nov. 1999)

OBRAS:
  • Palimpsestos für gemischten Chor a capella (1950)
  • Dos piezas para Orquestra (1950)
  • Variaciones para Cuarteto Mixto für Flöte, Klarinette, Violine und Violoncello (1952)
  • Sexteto de Cuerdas für zwei Violinen, zwei Bratschen und zwei Violoncelli (1953, rev. 1957)
  • Música para la Torre (1953)
  • 5 Cantos de Génesis für Gesang und Klavier (1954)
  • 4 Piezas para Piano (1954)
  • De Ruina Mundis. Kantate für eine Stimme und Instrumente (1955)
  • Anagrama für Gesangssoli, Sprechchor und Kammerensemble (1957)
  • Transición I für elektronische Klänge (1958)
  • Transición II für Klavier, Schlagzeug und zwei Tonbänder (1958)
  • Sur Scène. Kammermusikalisches Theaterstück (1959)
  • Sonant (1960/....) für Gitarre, Kontrabaß, Harfe und Fellinstrumente (1960)
  • Pandorasbox (Bandoneonpiece) (1960)
  • Journal de Thèâtre. Sammlung von Situationen für Instrumente, Darsteller und Requisiten (1960)
  • Le Bruit. Invection pour toute sorte de sources sonores et expressions injurieuses (1960)
  • Mimetics (Metapiece) für Klavier (1961)
  • Heterophonie für Orchester (1961)
  • Improvisation ajoutée für Orgel (1961)
  • Antithese a) Musik für elektronische und öffentliche Klänge; b) Spiel für einen Darsteller mit elektronischen und öffentlichen Klängen (1962)
  • Phonophonie. Vier Melodramen für zwei Stimmen und andere Schallquellen (1963)
  • Die Frauen. Szenisches Damenstück für Stimmen und Instrumente (1964)
  • Prima Vista für Diapositivbilder und unbestimmte Anzahl von Schallquellen (1964)
  • Diaphonie I, II, III für Chor und/oder Orchester und Diapositivprojektoren (1964)
  • Match für drei Spieler (1964)
  • Composition und Decomposition. Ein Lesestück (1964)
  • Tremens. Szenische Montage eines Tests für zwei Darsteller und Tonbänder (1965)
  • Variationen über Tremens. Szenische Montage eines Tests für zwei Darsteller und Tonbänder (1965)
  • Pas de Cinq. Wandelszene für fünf Darsteller (1965)
  • Die Himmelsmechanik. Komposition mit Bühnenbildern (1965)
  • Camera obscura. Chromatisches Spiel für Lichtquellen und Darsteller (1965)
  • Mirum für Tuba (1965)
  • Musik für Renaisance-Instrumente für 23 Spieler (1966)
  • Kammermusik für Renaissance-Instrumente für 2-22 Spieler (1966)
  • Streichquartett I/II (1967)
  • Kommentar und Extempore. Selbstgespräche mit Gesten (1967)
  • Variaktionen für Sänder und Schauspieler (1967)
  • Phantasie für Orgel mit Obbligati (1967)
  • Montage für verschiedene Schallquellen (1967)
  • Montage á Titre de Spectacle (1967)
  • Hallelujah für Stimmen (1968)
  • Der Schall für fünf Spieler (1968)
  • Privat für einsame(n) Hörer (1968)
  • Ornithologia Multiplicata für exotische und einheimische Vögel (1968)
  • Synchronstudie für Sänger, Geräuschemacher und Filmprojektion (1969)
  • Unter Strom für drei Spieler (1969)
  • (Hörspiel) Ein Aufnahmezustand (1. Dosis). Hörspiel (1969)
  • Ludwig van. Hommage von Beethoven (1970)
  • Acustica. Musik für experimentelle Klangerzeuger, Lautsprecher und zwei bis fünf Spieler (1970)
  • Klangwehr für schreitendes Musikkorps (1970)
  • Tactil für drei (1970)
  • Atem für einen Bläser (1970)
  • (Hörspiel) Ein Aufnahmezustand (2. und 3. Dosis) (1971)
  • Staatstheater. Szenische Komposition (1971), mit den Teilen:
    • Répertoire. Szenisches Konzertstück
    • Einspielungen. Musik für Lautsprecher
    • Ensemble für sechzehn Stimmen
    • Debüt für sechzig Stimmen
    • Saison. Singspiel in 65 Bildern
    • Spielplan. Instrumentalmusik in Aktion
    • Kontra --> Danse. Ballett für Nicht-Tänzer
    • Freifahrt. Gleitende Kammermusik
    • Parkett. Konzertante Massenszenen
  • Probe für ein improvisiertes Kollektiv (1971)
  • Morceau de Concours für ein oder zwei Trompeter (1971)
  • Guten Morgen! Hörspiel aus Werbespots (1971)
  • Programm. Gespräche mit Kammermusik (1972), mit den Teilen:
    • Abend für Doppelvokalquartett, Posaunenquintett, elektrische Orgel und Klavier
    • Aus Zungen Stimmen für Akkordeonquintett
    • Charakterstück für Zitherquartett
    • Gegenstimmen für gemischten Chor und obligates Cembalo
    • General Bass für kontinuierliche Instrumentalklänge
    • Die Mutation für Männer- (und/oder Knaben-)stimmen und obligates Klavier
    • Musi für Zupforchester
    • Recitativarie für singende Cembalistin
    • Siegfiredp' für Violoncello
    • Unguis incarnatus est für Klavier und...
    • Vom Hörensagen für Frauen- (und/oder Mädchen-)stimmen und obligates Harmonium
  • Exotica für außereuropäische Instrumente (1972)
  • Con Voce für drei stumme Spieler (1973)
  • Variationen ohne Fuge für großes Orchester über Variationen und Fuge über ein Thema von Händel für Klavier op. 24 von Johannes Brahms (1861/62) (1973)
  • 1898 für Kinderstimmen und Instrumente (1973)
  • Zwei-Mann-Orchester für zwei Ein-Mann-Orchester (1973)
  • Soundtrack. Ein Film-Hörspiel (1975)
  • Mare Nostrum. Entdeckung, Befriedung und Konversion des Mittelmeerraumes durch einen Stamm aus Amazonien (1975)
  • Kantrimiusik. Pastorale für Stimmen und Instrumente (1975)
  • Bestiarium. Klangfabeln auf zwei Bühnen (1976)
  • Zählen und Erzählen für Unerwachsene (1976)
  • Die Umkehrung Amerikas. Episches Hörspiel (1976)
  • Mm 51. Ein Stück Flimmusik für Klavier (1976)
  • An Tasten. Klavieretüde (1977)
  • Quatre Degrés (Vier Stufen) (1977), mit den Teilen:
    • Dressur. Schlagzeugtrio für Holzinstrumente
    • Présentation für zwei
    • Déménagement (Umzug). Stummes Schauspiel für Bühnenarbeiter
    • Variété. Konzert-Spectacle für Artisten und Musiker
  • Tango Alemán für Stimme, Geige, Bandoneon und Klavier (1978)
  • Ex-Position (1978), mit den Teilen:
    • Die Rhythmus-Maschinen. Aktion für Gymnasten, Rhythmusgeneratoren und Schlagzeuger
    • Chorbuch für Vokalensemble und Tasteninstrumente
  • Blue's Blue. Eine musikethnologische Rekonstruktion für vier Spieler (1979)
  • Klangwölfe für Geige und Klavier (1979)
  • Der Tribun. Hörspiel für einen politischen Redner, Marschklänge und Lautsprecher (1979)
  • Vox Humana? Kantate für Solo-Lautsprecher, Frauenstimmen und Orchester (1979)
  • Die Erschöpfung der Welt. Szenische Illusion in einem Aufzug (1980)
  • Aus Deutschland. Eine Lieder-Oper (1981)
  • Mitternachtsstük I-III für Stimmen und Instrumente über drei Fragmente aus den Tagebüchern von Robert Schumann (1828) (1981)
  • Finale mit Kammerensemble (1981)
  • Rrrrrrr... (1981)
    • 1. Eine Radiophantasie (mit 41 Stücken)
    • a) 11 Stücke für Bläser, Kontrabässe und Schlagzeug
      • 1 Raccontando
      • 2 Rauschpfeifen
      • 3 Rejdovák
      • 4 Register
      • 5 Réjouissance
      • 6 Reprisen
      • 7 Reveille/Retraite
      • 8 Rhapsodie
      • 9 Rheinländer
      • 10 Ritornell 1
      • 11 Ritornell 2
    • b) 7 Stücke für gemischten Chor (a capella oder mit Klavier)
      • 1 Rrrrrrr...
      • 2 Requiem
      • 3 Resurrexit Dominus
      • 4 Rêverie
      • 5 Rex Tremendae
      • 6 Romance
      • 7 Ring Shouts
    • c) 8 Stücke für Orgel
      • 1 Râga
      • 2 Rauschpfeifen
      • 3 Repercussa
      • 4 Ragtime-Waltz
      • 5 Rondeña
      • 6 Ripieno
      • 7 Rosalie
      • 8 Rossignol enrhumés
    • d) 6 Stücke für zwei Schlagzeuger
      • 1 Railroad Drama
      • 2 Ranz des Vaches
      • 3 Rigaudon
      • 4 Rim Shots & Co.
      • 5 Ruf
      • 6 Rutscher
    • e) 4 Stücke für Solo-Stimme mit Klavierbegleitung
      • 1 Railroad Song
      • 2 Rappresentatione Sacra
      • 3 Revolution Speech
      • Rural Blue
    • f) 5 Stücke für Jazz-Ensemble
      • 1 Rackett
      • 2 Rrrrrrre-Bop
      • 3 Reeds
      • 4 Rhythm-Bone & Brush
      • 5 Riff
    • 2. Hörspiel über Eine Radiophantasie für einen Sprecher (1982)
  • Fürst Igor, Strawinsky für Baßstimme und Instrumente (1982)
  • Fragen. Hörspot (1982)
  • Szenario für Streicher und Tonband (1983)
  • Intermezzo für Stimmen und Kammerensemble (1983)
  • La Trahison orale (Der mündliche Verrat). Ein Musikepos über den Teufel (1983)
  • Der Eid des Hippokrates für Klavier zu drei Händen (1984)
  • ...nach einer Lektüre von Orwell. Hörspiel in germanischer Metasprache (1984)
  • Zwei Balladen von Guillaume de Machaut. Instrumentale Realisation von Mauricio Kagel (1984)
    • 1. En amer la douce vie
    • 2. Dame, de qui toute ma joie vient
  • Pan für Piccoloflöte und Streichquartett (1985)
  • Sankt-Bach-Passion für Soli, Chöre und Orchester (1985)
  • Cäcilia: Ausgeplündert. Ein Besuch bei der Heiligen. Hörspiel (1985)
  • Trio in drei Sätzen für Geige, Violoncello und Klavier (1985)
  • Mio Caro Luciano. Tonbandcollage (1985)
  • Aus dem Nachlass. Stücke für Bratsche, Violoncello und Kontrabaß (1986)
  • Ein Brief. Konzertszene für Mezzosopran und Orchester (1986)
  • Mitternachtsstük IV. Komposition des 4. Satzes für Solostimmen, Sprechchor, Geige und Harmonium - nach einem Fragment aus dem Tagebuch von Robert Schumann (1828) (1986)
  • Old/New. Studie für Solotrompete (1986)
  • Ce-A-Ge-E für Klavier und Harmonizer (1987)
  • Der mündliche Verrat (La Trahison orale). Hörspielfassung (1987)
  • For us: Happy birthday to you für vier Violoncelli (1987)
  • III. Streichquartett in vier Sätzen (1988)
  • Tantz-Schul. Ballet d'action (1988)
  • Tantz-Schul. Orchestersuite des "Ballet d'action" I-II-II (1988)
  • Quodlibet für eine Frauenstimme und Orchester nach französischen Chansontexten aus dem XV. Jahrhundert (1988)
  • Musik für Tasteninstrumente und Orchester (1989)
  • Phantasiestück a) für Flöte und Klavier; b) für Flöte und Klavier mit Begleitung (1989)
  • Osten aus: Die Stücke der Windrose für Salonorchester (1989)
  • Süden aus: Die Stücke der Windrose für Salonorchester (1989)
  • Fragende Ode für Doppelchor, Bläser und Schlagzeug (1989)
  • Zwei Akte. a) Grand Duo für Saxophon und Harfe; b) für zwei Darsteller, Saxophon und Harfe (1989)
  • Les Idées fixes. Rondo für Orchester (1989)
  • For us: Happy birthday to you. Bearbeitung für Piccolo-/Altflöte, Klarinette, Viola, Kontrabaß, Mandoline, Gitarre, Harfe und Schlagzeug (1990)
  • Liturgien für Soli, Doppelchor und großes Orchester (1990)
  • Opus 1.991. Konzertstück für Orchester (1991)
  • "...den 24. xii. 1931". Verstümmelte Nachrichten für Bariton und Instrumente (1991)
  • Nordwesten aus: Die Stücke der Windrose für Salonorchester (1991)
  • Nordosten aus: Die Stücke der Windrose für Salonorchester (1991)
  • Südosten aus: Die Stücke der Windrose für Salonorchester (1991)
  • Konzertstück für Pauken und Orchester (1992)
  • Passé composé. KlavieRhapsodie (1993)
  • Episoden, Figuren. Solo für Akkordeon (1993)
  • Fanfanfaren für 4 Trompeten (1993)
  • Melodien für Carillon (1993)
  • IV. Streichquartett in drei Sätzen (1993)
  • Südwesten aus: Die Stücke der Windrose für Salonorchester (1993)
  • Nah und Fern. Akustisches Hörstück für Glocken und Trompeten mit Hintergrund (1993-94)
  • Westen aus: Die Stücke der Windrose für Salonorchester (1994)
  • Norden aus: Die Stücke der Windrose für Salonorchester (1994)
  • Interview avec D. pour Monsieur Croche et Orchestre - Texte von Claude Debussy (1994)
  • Serenade für drei Spieler (1995)
  • Schattenklänge. Drei Stücke für Baßklarinette (1995)
  • L'art bruit. Solo für zwei (1995)
  • Études I-III für großes Orchester (1992-96)
  • Orchestrion-Straat für Kammerensemble (1996)
  • À deux mains für Klavier (1996)
  • Auftakte, sechshändig für Klavier und zwei Schlagzeuger (1996)
  • Eine Brise. Flüchtige Aktion für 111 Radfahrer. Musikalisch angereichertes Sportereignis im Freien (1996)
  • Playback. Hörspiel (1997)
  • Duodramen für Stimmen und Orchester (UA Brüssel März 1999/1st perf. Brussels March 1999)
PELÍCULAS (en orden cronológico)
Filme (in chronolgischer Folge) 
Films (in chronological order) 
  • Sur Scène, Aufz.: Dänisches Fernsehen (1963)
  • Antithese, Prod.: NDR, Hamburg (1965)
  • Pas de Cinq, Aufz.: BR (1965)
  • Match, Prod.: WDR (1966)
  • Solo, Prod.: NDR (1967)
  • Duo, Prod.: NDR (1968)
  • Hallelujah, Prod.: WDR/wdf (1968)
  • Ludwig van, Prod.: WDR/wdf (1969)
  • Tactil, WDR/wdf (1971)
  • Zwei-Mann-Orchester, Prod.: SWF (1973)
  • Unter Strom, Prod.: Radio Svizzera Italiano (1975)
  • Kantrimiusik, Prod.: SWF (1976)
  • Ex-Position, Prod.: Radio France (1978)
  • Pas de Cinq, Prod.: Schweizer Fernsehen DRS (1978)
  • Phonophonie, Prod.: Schweizer Fernsehen DRS (1979)
  • Blue's Blue, Aufz.: SFB/SWF (1980)
  • Blue's Blue, Prod.: Schweizer Fernsehen DRS (1981)
  • Mm 51, Prod.: Schweizer Fernsehen DRS (1983)
  • Szenario. Un chien andalou (Buñuel), Prod.: Schweizer Fernsehen DRS (1983)
  • Er. Fernsehspiel über eine Radiophantasie, Prod.: WDR (1984)
  • Dressur, Prod.: Schweizer Fernsehen DRS (1985)
  • Mitternachtsstük, Prod.: Schweizer Fernsehen DRS (1986/1987)
  • Repertoire, Prod.: ZDF (1989)

8 Peliculas / Films / Filme http://www.ubu.com/film/kagel.html

PREMIOS:

  • Fundación Koussevitzky (1965)
  • Societa Internazionale Musica Contemporanea por su obra Match (1966)
  • Scotoni de Zurich por su telefilme Hallelujah (1968)
  • Karl Sczuka por una pieza radiofónica (1970)
  • Del Disco Alemán (1972)
  • De la RAI de Venecia por una pieza radiofónica (1977)
  • Premio Ravel (1999)
  • Premio Siemens (21-06-2000

 

Compartir en Facebook

Fotos / Photos

 

Kagel
Mauricio Kagel
Mauricio Kagel
Kagel with Ensemble for New Music from Cologne 1961
Mauricio Kagel 1961
Mauricio Kagel
Mauricio Kagel
Mauricio Kagel
Mauricio Kagel
Mauricio Kagel
Mauricio Kagel


 

Compositores & Intérpretes - Copyright 2004